Nils Heitkamp sagt Danke!

FSJL'er sagt Danke!

...Nils hatte viel Spaß beim FCG!

Liebe FCG-Mitglieder,

 

mein FSJ endete am 31.07.2011 und ich war bereits im Urlaub, um dem münsteraner Regenwetter zu entfliehen, doch möchte ich an dieser Stelle mein interessantes FSJ beim FCG kurz darstellen.

Ich hatte das Glück, dass ich mein FSJ bei meinem Fußballverein, dem 1. FC Gievenbeck, absolvieren konnte, wo ich seit 2000 aktiv Fußball spiele. Ich habe sämtliche Jugenden unter den verschiedensten Trainer durchlaufen. Nun spiele ich in der Zweiten Mannschaft und kann dort meine sportliche Kompetenz einbringen. Durch mein FSJ konnte ich nicht nur meine sportliche, sondern auch meine soziale Verbundenheit mit dem 1. FC Gievenbeck 1949 intensivieren.

Ich bekam die Chance hinter die Kulissen eines aufsteigenden Fußballclubs zu schauen. Strukturen wie die konzeptionelle Vernetzungsarbeit von dem Grundlagenbereich mit dem leistungs- orientierten Jugendbereich konnte ich mitgestalten. Als Grundlagen-Trainer von 100 Kindern konnte ich jeden Tag vier Stunden lang meine sozialen Kompetenzen ausbauen, doch übertrug mir der 1. FC Gievenbeck nicht nur die Aufgabe den Grundlagenbereich zu trainieren, sondern auch die, die erstmals gegründete U16, als Trainer, in ihre erste Saison führen.

Der 1. FC Gievenbeck hatte jedoch nicht nur sportliche Aufgaben für mich vorgesehen. So hatte ich unter anderem organisatorische, wie verwaltungstechnische Aufgaben, wie die Planung und Leitung eines Fußballferien-Camps und die Verwaltung der E-Mail Korrespondenz.

Mein Geschäftsstellenleiter, Maik Weßels, hatte stets ein offenes Ohr für meine Fragen in allen Tätigkeitsbereichen. Bei Problemen stand er mir vor allem am Anfang mit Rat und Tat zur Seite, sodass ich immer das Gefühl hatte, nicht alleine die neuen Aufgaben bewältigen zu müssen. Mit der Zeit kam die Routine und somit wuchs auch meine Selbständigkeit. Meinen Anregungen zur Verbesserung verschiedener Arbeitsschritte stand Maik immer positiv gegenüber. Er bekundete nicht nur somit sein Interesse an meiner Auseinandersetzung mit dem FCG, sondern trug meine Vorschläge auch zum Vorstand. Dieser unterstützte mich ebenfalls bei vielen von meinen Tätigkeiten, wodurch meine Arbeit als FSJ´ler für den Fußballverein Wertschätzung fand.

Als ich im vergangenen Jahr das FSJ begann, wusste ich noch nicht so richtig was mich erwarten würde. Jedoch wurde ich sofort von allen Seiten super aufgenommen. Vor allem vom Verein.

Und dafür danke ich den Verantwortlichen und den Spielern ganz besonders. Durch meinen einjährigen Freiwilligendienst habe ich viele Menschen neu und intensiver kennen gelernt – gerade dafür bin ich sehr dankbar. Ich war Teil der FCG-Geschichte, die sich immer weiter schreibt. Während meines FSJ habe ich versucht dem 1. FC Gievenbeck genauso viel zurückzugeben, wie er mir ermöglicht hat.

 

In diesem Sinne danke ich dem 1. FC Gievenbeck.

Mit sportlichem Gruß

 

Nils Heitkamp